WTA ändert Regeln nach Schwangerschaften

Die WTA will Tennisspielerinnen die Rückkehr auf die Damen-Tour nach Schwangerschaften erleichtern. Wie die Organisation am Montag bekanntgab, sollen Sportlerinnen künftig für einen Zeitraum von drei Jahren nach der Geburt ihres Kindes davor geschützt werden, bei wichtigen Turnieren aus der Setzliste zu fallen.

Bisher hatten Spielerinnen nach Comebacks nur ein Jahr lang das Recht, an jene Positionen gesetzt zu werden, die sie vor der Schwangerschaft eingenommen hatten. In den vergangenen Jahren waren etwa Serena Williams und Viktoria Asarenka nach Schwangerschaften zurückgekehrt.