So schummeln Sie mit dem Sport-Outfit Kilos weg

Wer sich beim Training wohlfühlt, gibt automatisch mehr Gas. Wir zeigen, wie Sie sich mit ein paar Anzieh-Regeln ab sofort auf den Spiegel im Gym freuen.

Gemäss unserer Umfrage fühlen sich weit mehr als die Hälfte unserer Leser eher zu dick. Diese Wahrnehmung kann dazu führen, dass die Motivation für Sport immer kleiner wird. Denn mal ehrlich: Wem schon beim Anziehen der Trainingssachen die gute Laune vergeht, dem kann nicht verübelt werden, wenn er lieber wieder auf die Couch geht. Ein paar kleine Tricks können helfen, (vermeintliche) Extrakilos zu verstecken, damit Sie sich auf das Training konzentrieren können.

Leggings und Hosen

Knallige Muster und Farben mögen gute Laune bringen, optisch tragen Sie aber eher auf. Wählen Sie für Ihre Leggings daher dunkle, ruhige Farben wie Schwarz oder Grau. Diese strecken das Bein optisch und lassen die Figur schlanker erscheinen.

Oberteile

Vergessen Sie alles, was für Sporthosen gilt: Wer gerne Muster und knallige Farben hat, wählt diese für die Oberteile aus. Auch so wird der Blick von den Beinen abgelenkt. Sie wollen lieber Ihren Oberkörper kaschieren? Auch hier gilt: Dunkle, dezente Farben machen optisch schlanker.

Material

Baumwolle beult schnell aus und lässt die Figur unförmig wirken. Setzen Sie lieber auf Sportfasern, die einen leicht straffenden Effekt haben und sich auch sonst im Training besser bewähren.

Schuhe

Sie vermissen Ihre geliebten Farben beim eher dunklen Outfit? Knallige Sneakers motivieren nicht nur im Training, sie lenken den Blick auch eher weg vom Körper und hin zu den Schuhen.

Die wichtigste Regel zum Schluss: Jedes Sportoutfit ist ein gutes Outfit. Tragen Sie das, worauf Sie Lust haben. Man wird es Ihnen ansehen!