Fabian Hambüchen holt am Reck seinen 38. Meistertitel

Rekordmeister Fabian Hambüchen hat im Finale am Reck seinen 38. Titel bei deutschen Turn-Meisterschaften erkämpft. Einen Tag nach seinem Absturz an diesem Gerät in der Mehrkampf-Konkurrenz stellte sich der 27-jährige Wetzlarer in Gießen voll konzentriert vor. Mit 15,900 Punkten gelang ihm am Sonntag sein zehnter nationaler Titel am Königsgerät seit 2005, für den er euphorisch gefeiert wurde.
Hambüchen war mit drei Titeln erfolgreichster Turner des Championats. Je zwei Siege landeten Elisabeth Seitz (Mehrkampf, Stufenbarren), Pauline Schäfer (Sprung, Balken) und Marcel Nguyen (Ringe, Barren).
Die Saarländerin Schäfer schaffte zum Abschluss mit 15,466 Punkten eine von deutschen Turnerinnen noch nie erreichte Note am Schwebebalken. «Einfach Weltklasse», urteile Cheftrainerin Ulla Koch.