BOOMAKERSTART
BOOMAKEREND

 
 
 

Das junge Star-Ensemble von Ajax Amsterdam hat auch die Tottenham Hotspur entzaubert und steht vor seinem ersten Champions-League-Endspiel seit 1996. Der niederländische Fußball-Rekordmeister gewann am Dienstag das Halbfinal-Hinspiel der Königsklasse bei den Spurs mit 1:0 (1:0) und geht nun als klarer Favorit auf das Finale am 1. Juni in Madrid in das Rückspiel am kommenden Mittwoch. Donny van de Beek erzielte in der 15. Minute den Siegtreffer für die Gäste. „Insgesamt ist es ein großartiges Ergebnis“, sagte Ajax-Verteidiger Matthijs de Ligt, mit 19 Jahren und 261 Tagen der jüngste Kapitän in einem Champions-League-Halbfinale.

„Wir haben nicht den Fußball gespielt, den wir spielen können. Wir wissen, dass wir es besser können. Im Rückspiel müssen wir anders auftreten. Hoffentlich können wir die Dinge in Amsterdam noch drehen“, sagte Spurs-Mittelfeldspieler Christian Eriksen. Auch sein Trainer Mauricio Pochettino hofft noch. „Es ist alles offen, jetzt geht es darum, mit einer anderen Mentalität nach Amsterdam zu fahren.“ Im zweiten Halbfinale tritt der FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp am Mittwoch in Barcelona an.